Die Glücksforschung hat herausgefunden: um einem negativen Gedanken die  Negativität zu nehmen, braucht es mind. 5 positive Gedanken.

012 Ausbalancieren

 

1 Mir den negativen Gedanken bewußt machen & ihn zum Ausdruck bringen
2. Mich auf 5 positive Gedanken konzentrieren & sie zum Ausdruck bringen.
3. Den negativen Gedanken loslassen
4. Eine Powerhaltung einnehmen: hüftbreit hinstellen  und die Arme in Siegerpose nach oben strecken; ca 60 Sek. halten
5. Das entstehende Wohlgefühl & die beginnende Leichtigkeit genießen.

Positives-Gedanken-Template herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und sich gut fühlen: crisp Journaling Prompt 012

Advertisements